Europäische Union

  • Recovery Fund wird zur Street Art

    Recovery Fund – Maupal und seine Botschaft

    In der Altstadt von Rom, auf der Piazza della Maddalena tauchte vor einigen Tagen ein symbolhaftes Strassenkunstwerk auf. Es ist dem Recovery Fund gewidmet, dem historischen Fonds für die Wiederbelebung der Europäischen Union nach dem Virus, der zum ersten Mal in der Geschichte der Union mit gemeinsamen Schuldverschreibungen finanziert werden soll.

    Der Künstler Mauro Pallotta alias Maupal erschuf ein karikaturistisches Werk. Es erzählt die Geschichte über die Verhandlungsposition Italiens, dargestellt als Rotkäppchen und das Verhältnis zu den Niederlanden, eloquent abgebildet als Wolf mit der Tulpe in der Schnauze.

    Die Protagonistin fährt mit ihrem Trottinett und einem blauen Rucksack auf den Schultern, gefüllt mit Geld durch die Stadt.

    Maupal will einerseits den Sieg von Rotkäppchen über den Wolf und andererseits auch die Verantwortung unterstreichen, die bei der Verwaltung der Gelder auf Italien zukommt. Der Roller steht für ein schnelles, agiles und zeitgemässes Transportmittel – ein Gegenpol zur italienischen Bürokratie.

    «Ein kleines und wehrloses Italien, welches triumphierend aus dem finanziellen, wirtschaftlichen und sozialen Dickicht hervorgeht und der Aggression des niederländischen Wolfes ausweicht», so interpretiert der Künstler die augenblickliche Situation Italiens in der EU.